Herzlich willkommen bei der AltenAkademie Dortmund!

Das Motto "Lebenslang lernen" gilt für Menschen aller Altersgruppen. Darum ist das Angebot der AltenAkademie für Menschen jeglichen Alters offen. Bei uns gibt es keine Altersgrenzen - weder nach unten noch nach oben.

Offene Lernatmosphäre in der AltenAkademie

 

Das Lernen findet bei uns in einer offenen, lockeren Atmosphäre statt, in der die zwischenmenschlichen Begegnungen einen hohen Stellenwert haben. Das Kursprogramm ist vielfältig und reicht von Vorträgen in der "Offenen AltenAkademie" über Exkursionen und Studienreisen sowie den besonders beliebten Gesprächskreisen bis zu Kursen von "C" wie Computer bis "T" wie Theologie. Schnuppern Sie in unserem Programm, melden Sie sich zu den Veranstaltungen an und freuen Sie sich auf die vielen interessanten Stunden mit Gleichgesinnten!

Aktuell aus der AltenAkademie:

Wir trauern um unsere Dozentin Marieluise Mutke

Veranstaltungsdatum: ./.

Am vergangenen Montag verstarb unerwartet unsere ehrenamtliche Dozentin und Mitglied Marieluise Mutke im Alter von 81 Jahren.

Frau Mutke war 7 Jahre lang für Sie in der AltenAkademie im Bereich unserer philosphischen Gesprächskreise tätig und hielt unzählige Vorträge in unseren Gesprächskreisen, in Herten und alljährlich in der Offenen SommerAkademie.


Dortmund im Mittelalter

Veranstaltungsdatum: verschoben auf Samstag, 13. Mai 2017, ANMELDESCHLUSS: 28. April
Exkursion II: Die Feinde im Umland: Die Grafschaft Mark

Nicht nur Dortmund hat historische Denkmäler. Wir werden die ehemalige Grafschaft Mark besuchen und uns Punkte in Altena, Opherdicke, Do-Hörde, Witten und Bochum anschauen.

Begleitung:  Dr. Hartwig Gielisch

Teilnehmerzahl: ab 10 Personen

Treffen: 09.00 Uhr, Tor an der AltenAkademie, Exkursion mit Privatwagen (bis ca. 18.00 Uhr)

Preis: 35,00 € einschl. Führung

Kurs-Nr.: 209


Otello

Veranstaltungsdatum: Sonntag, 07. Mai 2017, ANMELDESCHLUSS: 21. April
Dramma lirico von Guiseppe Verdi
Libretto von Arrigo Boito nach Shakespeare

Ein Taschentuch und viel böser Wille genügen, um eine Welt zum Einsturz zu bringen. Der Admiral Otello hat einen gerissenen Feind, seinen Fähnrich Jago. Während alle Welt Otello für seine militärischen Erfolge feiert und ihm auf Zypern einen triumphalen Empfang bereitet, kennt Jago die schwache Seite des großen Mannes, seine Angst, anders zu sein als die anderen, und seinen Mangel an Vertrauen selbst den liebsten Menschen gegenüber. Eine plumpe Intrige, für die Jago nicht mehr braucht als ein verlorenes Taschentuch von Otellos Frau Desdemona, hebt alle Sicherheiten aus den Angeln, auf denen Otellos Welt gegründet ist. Nur zu gerne glaubt er jedem Hinweis darauf, Desdemona könne sich mit seinem Hauptmann Cassio eingelassen haben. Desdemonas Liebe zu ihrem Mann, aber auch ihre Naivität sind so groß, dass sie verständnislos vor seinem Verdacht steht und so nichts dafür tut, das blutige Ende der Tragödie zu verhindern. Otello fällt seinen eigenen Dämonen zum Opfer und reißt Desdemona mit in den Abgrund. Regie führt Jens-Daniel Herzog, die musikalische Leitung hat GMD Gabriel Feltz.

 Am Sonntag, dem 07. Mai 2017, 13.30 Uhr, erfolgt ein Rundgang mit einem Orchesterinspizienten durch den Orchestergraben und die zugehörigen „Katakomben“ mit Informationen zur technisch-organisatorischen Seite des Orchesterbetriebes.

Am Sonntag, dem 07. Mai 2017, 15.00 Uhr, findet die Aufführung im Opernhaus statt. Die Plätze sind im erhöhten Parkett ohne Sehbehinderung. Die Begleitung übernimmt Jürgen Linnenkohl.

Teilnehmerzahl: ab 10 Personen

Teilnehmerbeitrag: 28,00 €

Veranstaltungsort: Opernhaus Dortmund, Theaterkarree 1-3

Kurs-Nr.: 146


Weitere Nachrichten finden Sie auf der Seite Aktuelles.